Worldwide shipping 15% Promo Code AKT5DESCR1
21 Tage Rückgabegarantie
Einfache Ratenzahlung
Ladengeschäft +49(0)5242 2211-0
Filter schließen
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Baume & Mercier Riviera Automatikuhr MOA08779
Baume & Mercier Riviera Automatikuhr MOA08779
2.140,00 €
Baume & Mercier Riviera Automatikuhr M0A08778
Baume & Mercier Riviera Automatikuhr M0A08778
2.140,00 €
Baume & Mercier Hampton Chronograph MOA08373
Baume & Mercier Hampton Chronograph MOA08373
1.740,00 €
Baume & Mercier Hampton Chronograph  MOA08445
Baume & Mercier Hampton Chronograph MOA08445
1.870,00 €

1918 erfolgte unter der Leitung von William Baume der Zusammenschluß der Firma: Baume Frères mit dem Genfer Uhrmacher Paul Mercier, Sohn eines zaristischen Offiziers. Seit 1921 heißt die Firma Baume & Mercier, Fabrication Genève. 1945 wurde die Uhrenfertigung nach La Côte-aux-Fées verlagert. Nach der Übernahme der Aktienmehrheit durch Piaget im Jahre 1965 wurde die Produktion teilweise in die USA verlagert. Ca. drei Jahre später brachte Baume & Mercier die zu dieser Zeit flachste Automatik-Armbanduhr mit Datumsanzeige auf den Markt. Ab 1970 setzte Baume & Mercier zunehmend auf Stimmgabel- und Quarzarmbanduhren.

Als Firmenlogo lässt Baume & Mercier am 20. Oktober 1964 den griechischen Buchstaben -PHI eintragen (Symbol für den goldenen Schnitt und der Proportionstheorie nach Leonardo da Vinci).

Seit 1988 befindet sich die Firma zu 60% im Besitz von Cartier und gehört inzwischen wie Cartier zum Richemont-Konzern. Das heutige Modellprogramm zeichnet sich durch stilvoll-elegante Uhrenreihen aus. Am bekanntesten wurde der Uhrenklassiker Riviera mit seiner 12-eckigen Lünette; ein anderes erfolgreiches Modell ist die rechteckige Uhr Hampton.

Hier finden Sie hin- und wieder Angebote von getragenen Uhren, Okkassionen, Auslaufmodelle oder Uhren aus Geschäftsauflösungen.

1918 erfolgte unter der Leitung von William Baume der Zusammenschluß der Firma: Baume Frères mit dem Genfer Uhrmacher Paul Mercier, Sohn eines zaristischen Offiziers. Seit 1921 heißt die Firma... mehr erfahren »
Fenster schließen

1918 erfolgte unter der Leitung von William Baume der Zusammenschluß der Firma: Baume Frères mit dem Genfer Uhrmacher Paul Mercier, Sohn eines zaristischen Offiziers. Seit 1921 heißt die Firma Baume & Mercier, Fabrication Genève. 1945 wurde die Uhrenfertigung nach La Côte-aux-Fées verlagert. Nach der Übernahme der Aktienmehrheit durch Piaget im Jahre 1965 wurde die Produktion teilweise in die USA verlagert. Ca. drei Jahre später brachte Baume & Mercier die zu dieser Zeit flachste Automatik-Armbanduhr mit Datumsanzeige auf den Markt. Ab 1970 setzte Baume & Mercier zunehmend auf Stimmgabel- und Quarzarmbanduhren.

Als Firmenlogo lässt Baume & Mercier am 20. Oktober 1964 den griechischen Buchstaben -PHI eintragen (Symbol für den goldenen Schnitt und der Proportionstheorie nach Leonardo da Vinci).

Seit 1988 befindet sich die Firma zu 60% im Besitz von Cartier und gehört inzwischen wie Cartier zum Richemont-Konzern. Das heutige Modellprogramm zeichnet sich durch stilvoll-elegante Uhrenreihen aus. Am bekanntesten wurde der Uhrenklassiker Riviera mit seiner 12-eckigen Lünette; ein anderes erfolgreiches Modell ist die rechteckige Uhr Hampton.

Hier finden Sie hin- und wieder Angebote von getragenen Uhren, Okkassionen, Auslaufmodelle oder Uhren aus Geschäftsauflösungen.

Zuletzt angesehen